Sonntag, 31. August 2014

Projekt: Wasserwoche

Guten Abend ihr Lieben :)

Ab morgen beginnt mein Projekt Wasserwoche. Was das ist, fragt ihr euch? Das ist ein Projekt, was von der Firma Gerolsteiner gesponsort wird und es wird versucht darauf aufmerksam zu machen, dass viel Wasser für unseren Körper nötig und vorallem gesund ist.

Dazu gekommen bin ich ganz zufällig über Facebook. Die Firma Gerolsteiner hat auf ihrer Seite mit der Wasserwoche geworben und man konnte sich dort auch dafür registrieren. Und mit etwas Glück hat Gerolsteiner dann einen Wasservorrat von 13,5 Liter für dieses Projekt Wasserwoche verschickt.



Wieso 13,5 Liter? Ganz einfach, der Plan ist es täglich 1,5 bis 2 Liter Wasser am Tag zu trinken und vor allem während dem Projekt Wasserwoche völlig auf Kaffee, Softdrinks und Alkohol zu verzichten. Allerdings muss man auch nicht eine Woche lang auf alles verzichten und nur Wasser trinken. Früchte- und Kräutertees (ungesüßt!) sind völlig okay, genauso wie Milch und Suppe, da vor allem Suppe nicht als Getränk, sondern als Nahrungsmittel gilt. Ich muss also zum Glück nicht auf mein Frühstücksmüsli verzichten ;)

Einige von euch fragen sich sicher, wieso ich überhaupt daran teilnehme. "1,5-2 Liter Wasser am Tag sind doch gar nichts, das schaffe ich locker!" Für einige von euch trifft das sicher zu, auf mich eher weniger. Ich habe in den letzten Jahren eigentlich nur selten (quasi nur bei Grippe) diese Menge an Flüssigkeit zu mir genommen und im Zuge meines Vorhabens einen gesünderen Lebensstil zu pflegen, nutze ich diese Chance als guten Anfang. Vor allem auf Instagram werde ich euch auf dem Laufen halten wie die Woche so läuft und am Ende der Challenge gibts natürlich ein Fazit von mir. Unter dem Hashtag #projektwasserwoche findet ihr auf vielen Social Media Kanälen Fotos, Videos und Posts zu der Gerolsteiner Challenge.

Vielleicht hat jemand von euch spontan Lust noch teilzunehmen? Geht ja auch mit anderem Wasser ;)


Liebst, eure Nina

Kommentare:

  1. Hallo! Also mir persönlich fällt es immer schwer genug zu trinken. Und es heißt ja, sobald man das Durstgefühl hat ist es im Grunde schon zu spät zu trinken!
    Liebe Grüße
    Christina
    www.christinasbuntewelt.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so war es bei mir auch! Am Wochenende gibt's das Fazit, ich hab die Woche nämlich gleich mal verlängert weil es so gut lief :)

      Löschen
  2. Hi,

    Oh das ist ne super Aktion. Aber ich schaff ja grad mal 500 ml am Tag zu trinken. Und wundere mich immer wenn ich Abends Kopfschmerzen bekomm.
    Bin mal gespannt was du schreibst, wenn der Test vorüber ist. Vllt. hast du dann ja nen Plan, wie man sehr viel trinken kann.

    Liebe Grüße

    Lessly


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lessly,
      komm am besten am Wochenende nochmal vorbei, denn da kommt mein Fazit online. Früher hab ich auch ganz oft Kopfschmerzen bekommen, weil ich viel zu wenig getrunken habe. Das mit dem Plan werde ich berücksichtigen ;)
      Liebste Grüße!

      Löschen
  3. Wie ist es ausgegangen? Ich haben mir angewöhnt, vor dem Essen zu trinken. Nicht, damit der Magen voll ist, sondern damit ich es nicht vergessen. Und bei 5 Mahlzeiten kommt vieles zusammen. Außerdem trinke ich vor dem Schalfengehen sowie nach dem Aufwachen und wenn ich nachts aufwache :-) Es dauert ein paar Wochen, bis man sich dran gewöhnt hat, aber mittlerweile will mein körper nichtmehr oder deinen einen Liter :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evy,

      am Wochenende kommt das Fazit :) ich hab die eine Woche nämlich spontan verlängert, weil es so gut lief und ich wissen wollte, ob ich das auch länger durchhalten kann!
      Dein Plan klingt echt gut und es ist toll, dass es bei dir so gut geklappt hat.
      Liebste Grüße!

      Löschen
  4. Ich habe da auch mal mitgemacht und seit dem Trinken wir auch viel mehr Wasser. Gerolsteiner ist vom Geschmack her sehr lecker und das kann man auch immer Trinken.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    Julia
    #‎BloKoSo‬

    AntwortenLöschen