Mittwoch, 25. März 2015

Getestet: KindHochDrei

Hallo ihr Lieben!

Es ist ja so, zu Weihnachten packt man unheimlich gerne Päckchen aus, stimmt's? Jaaaa, oh ja.
Die Freude wird auch nicht gemildert wenn man weiß was drin ist. Richtig? 



Bei KindHochDrei weiß man zwar, dass Kleidung drin ist, aber nicht welche....
Und die liebevolle Präsentation bzw. Verpackung machen es noch zauberhafter. 


Zweimal habe ich diesen tollen Service nun mit meiner Maus getestet. 


Seid ihr ein wenig neugierig geworden? Ok, dann erzähl ich euch mal wie das Ganze so funktioniert.
Auf www.kindhochdrei.de meldet man sich erst einmal an. Dann wird man mit Hilfe eines kleinen Fragebogens nach den eigenen Vorlieben befragt: liebste Farben, liebster Style, Wohlfühlen-Preis usw. Mit der letzten Frage beantwortet man dann noch wann man am besten für ein kurzes persönliches Gespräch zeitlich erreichbar ist. Schuhe und Jacken sind übrigens nicht im Service.
 Wenn alles geklärt ist, Liefer- und Rechnungsadresse gespeichert sind, wird das individuelle KindHochDrei Paket mit drei Outfits los geschickt. ☺️ Und zwar VERSANDKOSTENFREI.
Jetzt hat man zwei Wochen Zeit alles in Ruhe zu probieren und sich auszusuchen, was man gerne behalten möchte. Dabei muss man aber nicht alles aus einem zusammen gestellten Outfit nehmen. Jedes Kleidungsstück ist einzeln zu haben. 
Wenn die Entscheidung getroffen ist, wird alles andere wieder an KindHochDrei zurück versandt. Per Email erhält man die Rechnung für all das, was man behalten hat.
Ist das nicht mal ein entspanntes Einkaufen? Man kann natürlich auch für mehrere Kinder eine Box bestellen....



Und damit ihr noch eine genaue Vorstellung bekommt, so kann das aussehen, wenn die Schleifchen gelöst sind: 



Und nun die Zweite. Durch die persönliche Anpassung am Telefon können die Mitarbeiter individuell auf die Eltern- bzw. Kinderwünsche eingehen. Wir brauchten Festliches zu Weihnachten/Silvester, allerdings ohne Schals, Loops oder Mützen und Hüte. Dafür bekamen wir in dieser Box vier statt, der sonst üblichen drei Outfits. 



Den größten Vorteil empfinde ich beim Zuhause probieren. Dieses Oberteil ist dafür das ideale Beispiel: 


Im Laden wäre ich sofort verliebt gewesen und hätte es gekauft. Zuhause merkt man dann das die Ärmel zu lang sind!!! Grrrrrrrr Ärgerlich! Also wieder rein umtauschen bla bla hmmm, dann doch lieber mit KindHochDrei!


Unser gewähltes Weihnachtsoutfit will ich euch nicht vorenthalten.
Wir haben uns gleich in das hübsche dunkelblaue Kleid (blue seven) und das Glitzer-Langarmshirt (3pommes) verliebt....



Fazit: 
  • Qualität der Kleidung ist hochwertig. 
  • Der Service ist sehr freundlich und entgegenkommend.
  • Preis/Leistung ist top.
  • Versandkostenfrei 
  • Kleidungsstücke einzeln zu kaufen.
  • Bequem Zuhause mit dem Kind alles anprobieren.
Negatives ist mir bei den zwei Malen nicht aufgefallen. :)


Hört sich super an, oder?
Ich selbst bin durch einen Blog, auf den ich ganz zufällig gestoßen bin, dazu gekommen. (Leider echt total vergessen welcher, Sorry!) Vielleicht konnte ich euch jetzt auch neugierig machen und einen Versuch ist es wirklich wert. Und Spaß macht es euch bestimmt auch... 

Liebst 
Eve

Kommentare:

  1. Klingt interessant. Wie sind denn die Preise so? Und welche Marken gibts denn da so?
    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Christine
      Die Preise kann man im Fragebogen als "Wohlfühl-Preis" für alle Teile angeben. :) Und bezahlbar finde ich es dementsprechend auch. Name it, 3pommes, blue seven, Vinrose waren von den Marken bei uns dabei.
      Da ich sonst solche Marken nicht unbedingt einkaufe, fand ich es umso schöner mal was anderes zu testen bzw sehn...

      Löschen
  2. Hallo :)
    das klingt ja wirklich sehr interessant und gar nicht mal so schlecht. Erfährt man denn die Preise der einzelnen Kleidungsstücke vorher oder bleibt das bis zum Ende geheim? Und sind die Preise auch bezahlbar? :D ich hoffe ich habe das jetzt nicht überlesen, wenn doch verzeih mir bitte :)

    Aber ich muss sagen, die Idee an sich finde ich wirklich gut und verlockend. Der Überraschungseffekt ist vorhanden und man kann sich so an neuen Teilen ausprobieren die man zuvor vllt nicht beachtet hätte :)

    Klasse. Tolle Vorstellung

    lg Janine
    von Calistas Traum

    AntwortenLöschen
  3. @Calista Die Preise kann man recht individuell im Fragebogen mit "Wohlfühl-Preis" angeben. Und da erwartet einen auch keine böse Überraschung bei der Rechnung bzw Lieferung. Beim Beratungstelefonat kann man auch noch individuell seine Wünsche äußern.
    Du wirst es sicher nicht bereuen es zu testen! 😉
    Würde mich auch intressieren wie dir der Service etc gefällt.

    AntwortenLöschen