Donnerstag, 25. September 2014

Wie macht man Haarbürsten am besten sauber?

Guten Abend ihr Lieben!

Viele von euch benutzen tagtäglich die gleiche Haarbürste. Aber habt ihr sie auch schon mal sauber gemacht? Ich beispielsweise habe eher längere Haare und vor allem dicke Haare, weswegen mir schon öfters Haare ausfallen, die sich beim Kämmen natürlich in der Haarbürste verhäddeln. Ich habe allerdings eine Lieblingshaarbürste und möchte eigentlich keine andere benutzen, dummerweise weiß ich aber auch nicht mehr, woher sie ist und finde keine solche mehr, die mir gefällt.

Deshalb musste ich mir etwas überlegen, wie ich meine Haarbürste wieder "wie neu" machen kann: Ganz einfach, sauber machen! Oft ist es ja doch so, dass man nicht nach jedem Gebrauch die Haare aus der Bürste entfernt und so können sich beispielsweise Haarsprayreste und andere Stylingprodukte in der Haarbürste festsetzen. Dazu kommen dann diese kleinen fiesen Staubflusen und wer weiß schon, was in denen noch so alles wohnt. Deshalb habe ich mir inzwischen angewöhnt meine Haarbürste immer wieder einmal zu reinigen, anstatt sie ewig lange liegen zu lassen und dann eine Mega-Putzaktion zu starten. Hier kommt also mein ganz einfacher Tipp, wie man schnell und einfach seine Bürste einer Reinigungsaktion unterziehen kann. (Das gilt übrigens auch für Kämme!)


Das braucht ihr:
- alle Haarbürsten, die ihr säubern wollt
- einen kleinen Stilkamm o.ä. zum Entfernen der Haare
- ein Waschbecken mit heißem Wasser und Seife
- eine ganz einfache Fingernagelbürste


  • Als erstes entfernt ihr entweder mit euren Händen oder aber mit der Hilfe eines Stilkamms die Haare aus den Bürsten. Dazu setzt ihr den Stilkamm ganz unten an der Bürste an und zieht ihn immer wieder nach oben, bis so gut wie alle Haare aus der Bürste entfernt sind.

  • Anschließend legt ihr dann die haarlosen Bürsten in heißes (wichtig!) Wasser mit Seife und lasst sie dort 15-20 Minuten einweichen.

  • Nach der Badezeit nehmt ihr eine der Bürste und schwenkt sie zunächst im Wasser aus. Dazu immer wieder von links nach rechts schwenken um so die gröbsten Reste zu entfernen. Dann nehmt ihr die Fingernagelbürste und putzt damit den "Boden" der Bürste, ihr versucht damit also die letzten Reste der Stylingprodukte und die letzten Staubflusen zu entfernen.
  • Anschließend einfach den Griff ein wenig abtrocknen und die Bürste zum Trocknen im Bad liegen lassen.


Besitzt ihr nicht wie ich eine ganz normale Plastikhaarbürste, sondern zum Beispiel eine mit echten Borsten und Naturholzgriff, dann ist die obere Variante nicht unbedingt zu empfehlen. Bei solchen Bürsten solltet ihr vor allem darauf achten, sie nach jedem Gebrauch von den alten Haaren zu befreien, damit sich gleich von Beginn an nicht zu viel Schmutz festsetzen kann. Ist es doch einmal soweit gekommen, dann am besten im warmes Wasser einweichen (ohne Seife!) bis sich Schmutz- und Fettreste gelöst haben und anschließend unter fließendem Wasser leicht auswaschen.
Ganz robuste Haarbürsten kann man getrost auch in einem verschlossenem Stoffbeutel in die Waschmaschine schmeißen.

Und ich zeige euch besser nicht, wie mein Waschbecken hinterher ausgesehen hat ;) Aber eins noch dazu: Ich habs gleich freiwillig mitgeputzt :D

Liebst,
Nina


Kommentare:

  1. Ich habe mir angewöhnt, die Haarbürsten sofort nach jedem Kämmen zu säubern, zumindest so ne Art Grob-Säuberung durchzuführen - und da ich meine Haare meist nur kämme wenn sie nass sind, lohnt sich das mittlerweile sogar. Aber danke für den Tipp mit der Fingernagelbürste - den muss ich mir merken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Susi,

      darf ich fragen ob du lange oder kurze Haare hast? Ich kenne es nämlich so, dass man nasse Haare allerhöchstens nur ganz vorsichtig und mit einem groben Kamm kämmen sollte, da sie sonst so leicht abbrechen.
      Ich hab leider nicht immer Lust die ganzen Haare rauszumachen, aber minimum einmal die Woche mache ich es inzwischen schon ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Huhu..
    Erst einmal vielen lieben dank für dein Komi auf meinem Blog ;)
    Hab mich sehr gefreut und ich find es schade, das ich keine Balea Melon Tango mehr habe^^. Aber es gibt auch andere schöne duschgele.

    Zu deinem Post.
    Ich muss gestehen. Ich habe nur eine Bürste. Da entferne ich immer wieder die Haare und nach ca. 3-5 Monaten (je nachdem, wie sieht aussieht), hau ist sie weg. Aber so richtig gesäubert, habe ich ne Bürste noch nie ^^...
    Aber ich find dein Tipp gut, so halten diese auch länger. Sollte ich vielleicht auch machen..

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das ganze mit Shampoo statt Seife. Funktioniert auch gut :)
    LG Christine

    AntwortenLöschen